Besondere Zeiten – besondere Geschenke

Tannenzweig mit Schneemann

Schenken macht Freude

Ich liebe es, Menschen zu überraschen. Mir Geschenke auszudenken. Manchmal weiß ich gleich, was man schenken könnte, und manchmal muss ich länger nachdenken, aber bisher habe ich immer ein passendes Geschenk gefunden.

Schenken kann man lernen

Als meine Söhne noch klein waren, habe ich großen Wert darauf gelegt, dass sie sich gegenseitig, ihren Omas und uns als Eltern Geschenke machten. Es war mir wichtig, dass sie lernen, wie man anderen Menschen eine Freude macht, und dass man dazu kein oder nicht viel Geld benötigt. Viel wichtiger ist, dass das Geschenk von Herzen kommt. Ich wollte, dass sie lernen und spüren, wie viel Freude es macht, andere zu beschenken. Oft waren es selbst gebastelte Dinge, Bilder, manchmal auch Lieblingsstücke aus ihrem Zimmer, die sie einpackten und verschenkten. Dabei waren sie manchmal auch sehr einfallsreich, sodass die Beschenkten sich das Lachen verkneifen mussten. Das sind unbezahlbare Erinnerungen für mich.

Gelernt ist gelernt

Es ist mir gelungen, alle drei können wunderbar schenken. Dieses Jahr war mein jüngster Sohn ein echtes Vorbild für mich in Sachen Schenken. Ende Oktober hat er sich zu Weihnachten Geschenke für die ganze Familie ausgedacht. Da er jetzt ein bisschen Geld gespart hat, konnte er für jeden etwas kaufen. Wir wohnen in einem kleinen Dorf ohne große Einkaufsmöglichkeiten, deshalb hat er alles über einen seiner Brüder bestellt. Er hatte dabei so eine Freude, dass er es am Anfang nur schwer aushalten konnte, nicht über seine Geschenke zu sprechen. Immer wenn ein Päckchen ankam, durfte ich heimlich spikeln. Er hat mich dabei so mit seiner Freude angesteckt, dass auch ich begann, mich um meine Weihnachtsgeschenke zu kümmern.

Besondere Zeiten

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Da in diesem Jahr vieles anders ist, habe ich mich entschlossen, Freunden dieses Jahr einen Adventskalender mit kleinen Geschenken, Sprüchen, Süßigkeiten … zu machen. Zu Nikolaus, Weihnachten und Adventssonntagen wird es ein größeres Geschenk geben. Alles Dinge, die man brauchen kann, die zusammen eine Einheit bilden. Mein Gedanke war, wenn wir uns schon nicht sehen können, dann sollen meine Gedanken und Geschenke meine Freunde in der Vorweihnachtszeit begleiten. Ich möchte Optimus und Zuversicht verschenken, mit Dingen, die man gebrauchen kann.

Ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Das ist mein Wunsch Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Falls Sie das auch wollen, dann habe ich eine grandiose Idee für Sie. Verschenken Sie Dinge, die man nicht an jeder Ecke kaufen kann. In meinem Ladengeschäft finden Sie solche Besonderheiten. Und mit ein paar Zutaten und ein wenig Zeit zaubern Sie ein ganz besonderes Geschenk.

Selbst gemacht

Backen Sie gerne Plätzchen? Ich verrate Ihnen heute unser Familien-Lieblingsrezept für Schokoplätzchen mit absoluter Gelinggarantie und wenig Zeitaufwand

Zutaten Plätzchen
Zutaten Plätzchen

Zutaten:

  • 6 ganze Eier
  • 250 g Zucker
  • 250 g Schokolade geraspelt
  • 250 g Mandeln gemahlen
  • 100 g Mehl
  • Schokoglasur

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Glasur zu einem Rührteig verarbeiten. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und ca. 25 Minuten bei 200 Grad im Backofen backen. Das Gebäck sollte nicht zu hart werden. Stäbchenprobe machen. Auskühlen lassen.

Nach dem Auskühlen mit Schokoglasur bestreichen und noch bevor die Glasur getrocknet ist, in kleine Rechtecke schneiden. In einer Dose aufbewahren.

Wenn Sie diese Plätzchen in schöne Tütchen, die Sie mit einem Weihnachtsanhänger dekorieren oder in unsere neuen beleuchteten Gebäckdosen füllen, ist Ihnen ein Lächeln sicher.

Teller mit Plätzchen, Geschenke Idee
Sternenteller mit Plätzchen
Gebäckdose Geschenke Idee
Gebäckdose Elch gefüllt
Gebäckdose Elch, Geschenke Idee
Gebäckdose Elch

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Backen und verschenken.

Herzliche Grüße

Jeanette Scheuernstuhl

zurück

Weitere Blogbeiträge

Tipps und Tricks zum Tücher – Binden

Tücher habe ich viele, aber…

… es fehlen mir die Ideen, wie ich die Tücher binden soll. Ich kenne keine Tuchbindetechniken. Ich habe eine ganze Schublade voller Tücher, aber irgendwie ist nie das richtige dabei. Bei anderen sehen die Schals und Tücher immer besser aus als bei mir. Ich mag es nicht, wenn das Tuch immer verrutscht und ich es dann dauernd wieder richtig drapieren muss….

weiterlesen

Muss das sein? Das bringt Farbberatung!

Farbberatung  und Stilberatung. Für was soll das denn gut sein? Oft höre ich solche oder ähnlich abwertende Kommentare, und trotzdem bin ich total überzeugt vom Nutzen einer Typberatung. Dabei geht es nicht um Tücher schwingen und irgendwelche Fachbegriffe, sondern ganz einfach darum: „Mit wenig Aufwand, das Bestmöglichste aus meinem Typ zu machen“. Hört sich doch […]

weiterlesen

Perfekte Sandalette – Erfolg garantiert

Gibt es die richtige Sandalette? Wieder einmal stehe ich vor meinem Schuhschrank, kein passender Schuh, keinen wie ich ihn mir vorstelle…Eine perfekte Sandalette will ich, eine die bequem ist, zu allem passt und natürlich gut aussieht. Bei den einen macht der Absatz die Wade dick, bei den anderen verkürzen die Riemchen  mein Bein. Und zu […]

weiterlesen